Unionspatent Hamburg

Das Unionspatent (UP) ist das Schiffsführerzeugnis bzw. Binnenschifferpatent in der europäischen Binnenschifffahrt.

Was ist das Unionspatent?

Das Unionspatent wurde Anfang 2022 eingeführt und entspricht dem ehem. B-Patent . Dieses Schiffsführerzeugnis berechtigt zum Führen von gewerblich genutzten Fahrzeugen auf allen europäischen Binnenschifffahrtsstraßen, sofern keine „Streckenkunde“ erforderlich ist und es sich nicht um Binnenwasserstraßen mit maritimem Charakter handelt.

Bitte prüfe, ob du die Voraussetzungen für die Prüfung erfüllst und beachte auch meine Übersicht über die Qualifizierungsebenen der BinSchPersV.

Auf folgenden Wasserstraßen benötigst du eine „Streckenkunde“ zusätzlich zum Patent:

  • Donau
  • Elbe (oberhalb vom Hamburger Hafen)
  • Rhein
  • Weser (oberhalb von Minden)

Zum Erwerb dieser „besondere Berechtigung für die Risikostrecke“ muss eine mündliche Ergänzungsprüfung zum Unionspatent abgelegt werden.

Nächster Lehrgang:

Unionspatent
Preis:1490 € inkl. USt.
Ort:Hamburg-Rothenburgsort (Elbbrücken)
Start:So. 29.01.2023 um 09:00 Uhr
Ablauf:Patent-Lehrgang: 8 Tage, Sonntag bis Sonntag, täglich 09:00-17:00 Uhr
Ende:So. 05.02.2023

Bei diesem Lehrgang kannst du direkt im Anschluss auch die besondere Berechtigung für maritime Wasserstraßen (MaWa) belegen.
Bitte stelle sicher, dass du die notwendigen Voraussetzungen für die Prüfung erfüllst und wende dich im Zweifelsfall an die GDWS!

Binnenschiffe auf dem Elbe-Lübeck-Kanal

Voraussetzungen Unionspatent:

Wichtig:

  • Das Hamburger Hafenpatent wird bei der Prüfung zum Unionspatent nicht angerechnet.
  • Wenn du kein Schifferdienstbuch mit eingetragener Qualifikation hast kannst du auch keine Prüfung ablegen.
  • Wenn du Fahrzeit auf einem Seeschiff oder ein nautisches Patent der Seefahrt hast benötigst du trotzdem 180 Tage Fahrzeit in der Binnenschifffahrt mit Eintrag im Schifferdienstbuch und die bestandene „Matrosenprüfung
Unionspatent und Berechtigungen

Lehrgangsablauf Unionspatent:

Dein Lehrgang zum Unionspatent sollte 2-4 Wochen vor deinem geplanten Prüfungstermin belegt werden. Für den Lehrgang und die Prüfung brauchst du gute Deutschkenntnisse. Dein Lehrgang findet bei mir in Hamburg statt. Deine Lehrgangsinhalte sind:

  • Verordnungen auf Binnenwasserstraßen
  • Berufskenntnisse
  • Wasserstraßenkunde
  • Reiseplanung

Ein praktisches Fahrtraining ist im Lehrgang nicht enthalten!

Lehrgangsvorbereitung:

Für die Vorbereitung auf den Lehrgang zum Unionspatent empfehle ich dir die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) zu lesen, insbesondere die
Anlage 3 Bezeichnung der Fahrzeuge
Anlage 6 Schallzeichen
Anlage 7 Schifffahrtszeichen
Anlage 8 Bezeichnung der Wasserstraße

Eine schöne Kurzübersicht liefert folgendes Informationsblatt: Informationsblatt Wichtige Sichtzeichen und Schallsignale auf Binnenschifffahrtsstraßen

Sinnvoll ist außerdem eine möglichst große Übersichtskarte der Wasserstraßen in Deutschland, wie es sie u.a. beim Binnenschiffahrtsverlag gibt. Außerdem gibt es Karten zum Download bei der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes.

Binnenschiffe in einer Schleuse

Prüfungsanmeldung:

Die Prüfung wird in einer Dienststelle der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung abgelegt. Hier gibt es die aktuellen Prüfungstermine deutschlandweit im Bereich der Außenstellen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS).
Der Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen muss spätestens 5 Wochen vor dem gewünschten Prüfungstermin gestellt werden.

Wichtig, der Antrag wird NICHT nach Bonn geschickt, sondern zum gewünschten Prüfungsort, z.B.:

GDWS Kiel
Kiellinie 247, 24106 Kiel
Tel: 0228 – 7090 4110
E-Mail: kiel.gdws@wsv.bund.de

GDWS Magdeburg
Gerhart-Hauptmann-Straße 16, 39108 Magdeburg
Tel.: 0228 – 7090 4141
E-Mail: magdeburg.gdws@wsv.bund.de

WSA Mittellandkanal / Elbe-Seitenkanal
Am Hohen Ufer 1 – 3, 32425 Minden
Tel.: 0571 6458 – 1360
E-Mail: wsa-mlk-esk@wsv.bund.de

GDWS Bonn
Am Propsthof 51
53121 Bonn
Telefon: 0228 7090 – 4104
E-Mail: gdws@wsv.bund.de

GDWS Würzburg
Wörthstraße 19
97082 Würzburg
Telefon: 0228 7090 – 4132
Telefon: 0228 7090 – 4133
E-Mail: wuerzburg.gdws@wsv.bund.de

Prüfungsablauf und Umfang:

Deine Prüfung zum Unionspatent (UP) besteht aus zwei theoretischen Teilen und einem praktischen Teil am Simulator.

In der theoretischen Prüfung musst du einen Fragebogen im Antwort-Auswahl-Verfahren in 120 Minuten beantworten. Von 120 gestellten Fragen müssen mindestens 96 Fragen richtig beantwortet werden.

Der zweite Teil deiner Schiffsführerprüfung ist eine Reiseplanung. Hier wird mit dir maximal 90 Minuten ein mündliches Prüfungsgespräch geführt. Vorher bekommst du eine Vorbereitungszeit von einer Stunde, um die vorgegebene Reise zu planen. Das üben wir natürlich auch im Lehrgang.

Der praktische Teil „Reisedurchführung“ deiner Prüfung zum Binnenschifferpatent findet an einem separeten Termin in Duisburg im Simulator SANDRA II statt. Diesen Teil kannst du erst nach Bestehen der beiden theoretischen Prüfungsteile ablegen.
Am Simulator musst du zeigen, dass du ein 86 Meter langes Binnenschiff sicher führen kannst. Deine Simulatorprüfung dauert maximal 90 Minuten, vorher bekommst du 30 Minuten Zeit, um dich mit dem Steuerstand vertraut zu machen. Viele Infos zu diesem Prüfungsteil findest du auch auf elwis.de .

Unionspatent Prüfung Reisedurchführung
Flachwassersimulator SANDRA II

Förderung/Erstattung der Lehrgangskosten:

Eine Förderung in Höhe von 50-70% der Lehrgangskosten ist auf Antrag möglich. Informationen gibt es unter elwis.de in der Rubrik Service und dem Bereich Förderprogramme für die Förderung der Aus- und Weiterbildung in der deutschen Binnenschifffahrt. Der Antrag auf Förderung muss dafür zwingend vor Anmeldung zum Lehrgang gestellt werden. Die Förderung wird ab Kosten in Höhe von 300 Euro gewährt. Das Antragsformular gibt es hier: elwis.de .

Diese Seite verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung